Am 13. September 2020

Gemeinsam

Hilchenbach

wählen.

Dr. Werner Schäfer, Dahlbruch-Mitte

Menschen aller Generationen zusammenbringen und gute Lösungen finden – auch auf politischer Ebene, das ist mir besonders wichtig. Meine kommunalpolitischen Erfahrungen der letzten Jahre möchte ich auch in Zukunft zum Wohl der Stadt und ihrer Bürger einbringen. Ich bitte Sie daher erneut um Ihr Vertrauen.

Über mich

Alter: 72 Jahre
Beruf: Studiendirektor a. D.
Familienstand: verheiratet
Hobbys: Radfahren und Wandern

Kontakt

Mein Engagement für Hilchenbach

  • Ratsmitglied seit 21 Jahren, 8 Jahre Fraktionsvorsitzender der CDU
  • Mitglied im Ausschuss für Schule und Kultur
  • Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss
  • Vorsitzender des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse Hilchenbach von 2015 bis 2018

Das packe ich an

Die schulische und berufliche Ausbildung sind elementare Bausteine in unserer Gesellschaft. Nicht erst durch Corona haben wir festgestellt,
dass besonders die schulische Bildung zukunftsweisend ausgerichtet werden muss. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass unsere Schulen noch
besser mit moderner Lerntechnik ausgestattet werden.

Die Digitalisierung gehört mittlerweile zu unserem Alltag dazu. Besonders in den letzten Wochen und Monaten ist deutlich geworden, dass
eine stabile Breitbandversorgung Grundvoraussetzung für Home-Office und das Lernen von zu Hause aus ist. Die Investitionen in die dafür notwendige Infrastruktur sind wichtige Investitionen in die Zukunft.

Unsere Stadt hat ein breites kulturelles Angebot, welches auch in Zukunft aktiv gefördert werden muss. Der „Kulturelle Marktplatz“ in Dahlbruch
wird den Kulturstandort unserer Stadt aufwerten. Ziel ist es, diese Chance aktiv zu nutzen.

Die finanzielle Situation Hilchenbachs erlaubt keine großen Spielräume. Deshalb ist es wichtig, dass wir die Haushaltsmittel zielgerichtet und
nachhaltig einsetzen und verstärkt die projektbezogenen Fördermöglichkeiten des Bundes und des Landes nutzen. Gleichzeitig müssen Steuern
und Abgaben für die Bürgerinnen und Bürger moderat gehalten werden.

Junge Familien, die sich für Hilchenbach als Wohnort entscheiden, benötigen adäquate und bezahlbare Wohnflächen – auch für neue alternative
Wohnformen. Aufgabe wird es sein, geeignete neue Flächen auszuweisen und zu beplanen.

Nicht minder wichtig sind altersgerechte Wohnraumangebote. Dieses wichtige Thema muss stärker berücksichtigt werden. Dies möchte ich im
neuen Rat forcieren.